Mit einer Trennung umgehen können

Eine Trennung ist meist für beide Seiten extrem schwer. Mit ihr umzugehen fällt oftmals beiden Seiten nicht leicht, egal wer von euch beiden es war der eure Beziehung beendet hat, wenn du das Gefühl hast ein wenig Unterstützung brauchen zu können. Jemanden der dir eine Richtung weißt, dann bist du hier genau richtig!

 Lasse deine Gefühle bewusst zu

Trauer und auch etwas Angst sind völlig normal. Dein Partner ist ein sehr wichtiger Bestandteil deines Lebens, er ist dir wichtig und es ist nur normal das du dich verletzt und ängstlich fühlst. Es wäre jetzt ein großer Fehler deine Emotionen zu unterdrücken und zu ignorieren. Sie zeigen dir viel mehr das du ein Mensch bist, das ihr etwas besonderes miteinander hattet. Deshalb lasse deine Gefühle Stück für Stück frei, aber steigere dich auch nicht in deinen Zustand hinein. Selbstmitleid steht dir nicht gut zu Gesicht und macht dich auch auf keinen Fall attraktiver für deinen Ex-Partner.

Nimm dir einmal ganz gezielt Zeit für dich selbst

Denn jetzt hast du Zeit, und du hast sie dir verdient! Schalte mal einen Gang nach unten. Du sollst auf keinen Fall aufhören dich zu beschäftigen, zu arbeiten oder deinem Alltag nachzugehen, aber gib dir Freiraum. Ein Wochenende nur für dich zum genießen, einfach mal ganz allein! Entscheidend ist das du nicht aufhörst zu leben, aber dennoch verstehst das du Gefühle in dir trägst die verarbeitet werden müssen. Durchdenke sie, verstehe sie und lerne auch mit ihnen umzugehen und den Ist-Zustand zu akzeptieren.

Behandle dich gut, belohne dich auch einmal!

Woran auch immer eure Beziehung gescheitert ist, es ist fundamental das du weißt, das du kein schlechter Mensch bist. Und das du ein sehr liebenswertes Wesen bist. Sieh in dich hinein und erkenne deine wunderbaren und einzigartigen Eigenschaften und Charakterzüge. Lasse es dir einfach mal richtig gut gehen oder belohne dich wenn du etwas besonders gut gemacht, oder etwas bestimmtes erreicht hast. Es ist unglaublich wichtig das du dein Leben weiterhin genießt, auch wenn dir etwas fehlt. Unternimm viel mit Freunden, erlebe etwas. Tue Dinge die du schon immer einmal machen wolltest, wofür du aber früher keine Zeit hattest.

Hilfe finden und annehmen

Deine Freunde, Familie und andere Bekannte werden dich sicherlich unterstützen wollen. Nimm Hilfe in dem Maße in der sie dir wirklich hilft an, sei dankbar dafür. Hast du extreme Probleme dein altes Leben fortzuführen, leidest unter Depressionen oder starken Selbstzweifeln ist es ratsam sich Hilfe im therapeutischen Bereich zu suchen. Deshalb bist du nicht gleich verrückt oder gestört, wenn du in dich selbst siehst und das Gefühl hast eine professionellere Hilfe könnte dir gut tun, dann sagt das sehr viel Stärke und Reife aus. Schäme dich nicht an dem Punkt zu sein, an dem du in deinem Leben stehst.

Wieder selbst richtig aktiv werden

Nach und nach werden Schmerz und Trauer über deinen Verlust nachlassen. Es ist auch gut nicht mehr zu Leiden, du solltest nur nicht vergessen was war. Dennoch, entscheidend ist das du wieder auf’s Pferd kommst. Werde mit Freunden und Freundinen zusammen aktiv und sieh dich unter dem anderen Geschlecht um, sicher findest du ein oder zwei Menschen die dich begeistern. Nutze die Macht der Verführung und finde deinen persönlichen Traumtyp. Egal welcher Partner für dich der richtige ist, er existiert und du wirst ihn finden!

This entry was posted in Beziehungspsychologie, Psychologie, Strategie, Trennung. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *