Was ist dir wirklich wichtig für dich?

In diesem Artikel geht es darum erst einmal im Jetzt anzukommen. Du willst deine(n) Ex zurück? Das kannst du später immernoch tun, vorerst kann es auch klug sein, das ganze Gefühlschaos erst einmal ruhen zu lassen. Nimm dir erst einmal Zeit für dich, du wirst schon bemerken ob du dann immernoch und unbedingt deine Ex zurück willst.

 Möglicherweise sind deine Gefühle für deinen Ex-Partner nach einer Weile ganz neu entbrannt und eure Trennung liegt schon eine Weile auseinander, dann macht es durchaus Sinn diesem Gefühl nachzugehen. Seid ihr allerdings erst kurze Zeit getrennt solltest du dir erst einmal Gedanken um dich machen.

Das Ende eurer Beziehung hatte Gründe, keiner ist hier allein der Schuldige, möglichweise ist auch gar niemand “schuldig”. Dennoch, eure Beziehung ist nicht perfekt verlaufen und auch du hast dazu beigetragen. Lasse dir einmal ehrlich von Außenstehenden Feedback geben. Was war an eurer Beziehung gut, was nicht so sehr? Arbeite dann aktiv und bewusst an dir und den Dingen an denen du ernsthaft etwas tun kannst.

Kümmere dich vorerst auch wieder viel mehr um dich. Du hast zur Zeit keinen Partner, sozialisiere dich und mache endlich mal wieder etwas mit Freunden. Gehe nach draußen, auf Partys oder Demos und erlebe etwas. Genauso darfst du aber deine verletzten Gefühle nicht ignorieren, sondern viel mehr bewusst verarbeiten, aber nicht übersteigern. Nach einer Beziehung Liebeskummer zu haben ist völlig normal, allerdings endet davon die Welt nicht. Mache dir das bewusst und handle dementsprechend. Lege dir neue Hobbys zu oder verwirkliche Träume die du immer schon hattest. Ganz egal was jetzt drann ist, tu es! Für dich und auch deine Beziehung.

 Um deine(n) Ex zurück zu bekommen ist es schließlich langfristig nur klug ein eigenes interessantes und somit für deinen Ex-Partner anziehendes Leben zu führen! Nimm dir so viel Zeit wie du zum verarbeiten deiner Gefühle brauchst, aber auch nicht mehr. Um deine Ex zurück zu bekommen ist es wichtig aktiv zu werden, und nicht im stillen Kämmerlein in Trauer und Selbstmitleid zu versinken!

Lasse dich hierbei auch einfach mal von Freunden und deiner Familie helfen. Sie kennen dich und wissen wie sich dich aufmuntern können. Unternimm viel mit ihnen und lenke dich vom Trübsal blasen ab. Zentral ist nicht was du glaubst tun zu müssen, sondern das du etwas tust was dich wirklich erfüllt und weiter bringt. Dein Leben endet nicht mit dem Ende deiner Beziehung, es geht weiter. Und wenn du deine Ex zurück möchtest, dann solltest du eben dieses Leben und die Zeit die du hast sinnvoll nutzen und an dir arbeiten!

Fassen wir das ganze im Nachhinein noch einmal zusammen:

  • Gefühle verarbeiten
  • Neue Motivation und Ziele finden
  • Dich erneut sozialisieren (Freunde, Familie, Bekannte treffen und gemeinsame Unternehmungen starten)
  • Die Zeit nutzen um an deinem Charakter und deinen Fähigkeiten zu arbeiten
  • Im Bezug auf das andere Geschlecht erneut aktiv werden
  • Deine(n) Ex zurück gewinnen!

Erkenne das es ein Licht am Horizont gibt, größer und leuchtender als du dir es jetzt noch vorstellen kannst. Dein Leben geht weiter, und es wird auch wieder ein glückliches und erfülltes Leben sein, wenn du das willst!

 

This entry was posted in Ex zurück Tipps, Ex zurückgewinnen, Liebeskummer, Praktische Erfahrungen, Strategie, Verschiedenes. Bookmark the permalink.

2 Responses to Was ist dir wirklich wichtig für dich?

  1. Tommy says:

    Yay, das musste ich auch erst lernen, mal wieder an sich selbst zu denken. Hat mir aber im nachhinein echt gut getan und es geht mir so gut wie nie zuvor, nach einem halben Jahr bin ich auch wieder mit meiner Ex zusammen gekommen ;) .

  2. So, jetzt will ich als (Fach-) Frau auch mal was dazu sagen. Die oben genannten Anregungen helfen sicher erst mal als Sofortmaßnahme, um wieder auf die Beine zu kommen. Doch um aus diesem Erlebnis für sich auch nachhaltig etwas positives mitzunehmen – ja das geht durchaus – ist unbedingt auch die Auseinandersetzung mit dem Erlebten notwendig. Ein wichtiger Blick kann darauf gelenkt werden, was ich dem/der Ex eigentlich anlaste, also an ihr/ihm kritisiere oder gefordert habe, um dann zu reflektieren, ob ich das selbst eigentlich in die Beziehung eingebracht habe. Beispiel: Er/Sie sollte lockerer sein – Ja bin ich denn selbst wirklich locker? Er / Sie sollte mich mehr wertschätzen – Schätze ich mich selbst wert?…ist zu verstehen, was ich meine? Diese Umkehrung kann ausgesprochen hilfreich sein sich selbst zu reflektieren, zu wachsen und sich so zu entwickeln, dass in Zukunft nur noch die Art von Partner auf mich reagieren, die diese Dinge leben, die ich mir wünsche. Und – das ist absolute Bedingung – ich selbst auch lebe, sonst können sie nicht zu dir kommen. Also dein Ex-Partner ist immer auch ein Spiegel deiner selbst. Dann kannst du schauen, ob du den/die Ex zurück möchtest oder dich vielleicht sogar neu orientieren willst ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

CommentLuv & Dofollow